Apas, Espresso aus Brasilien

SFr. 9.00
-
+
Das Kaffeemacher:innen -Geschenkset

Das Kaffeemacher:innen -Geschenkset

Sueño, Decaf Espresso aus Mexiko

Sueño, Decaf Espresso aus Mexiko

Apas - Espresso aus Brasilien

Für den unkomplizierten Genuss. Nussig, schokoladig, säurearm. Ein klassischer Espresso mit einem schweren Körper und langem Nachgeschmack. 100% Brasilien, 100% Kooperative APAS.  

 

Zubereitung


Apas - Kaffee Infos 

Geröstet für: Espresso und Cappuccino

Zubereitung: im Vollautomat und in der Siebträgermaschine 

Herkunft der Bohnen: Brasilien, São Gonçalo do Sapucaí

Produzent:innen: Kooperative APAS

Varietäten: Lokale Varietäten wie Mondo Novo und Catuai. 100% Arabica.

Nachernteprozess: Natural

 

So würden wir Apas zubereiten

APAS Rezept


Warum schmeckt der Apas so, wie er schmeckt?

Der APAS-Blend ist ein Blend der Kaffees von verschiedenen Mitgliedern der Kooperative APAS. 71 Mitglieder haben sich formiert, um zusammen ihren Kaffee unter der Marke APAS zu vermarkten. In der Region von São Gonçalo do Sapucaí bauen sie verschiedenste Varietäten an und sind mit der Kooperative, aber auch als Einzelproduzenten immer wieder erfolgreich an Kaffee-Wettbewerben wie dem Cup of Excellence. Die Kaffeekirschen für den APAS-Blend wurden auf dem Patio getrocknet, und danach mechanisch entpulpt. Dieser Nachernteprozess unterstreicht die nussigen und schokoladigen Noten dieses Kaffees.


Erzähl mir mehr vom Apas Espresso  

In unseren Barista-Schulungen brauchten wir einen Kaffee, der viele Benutzer*innen da abholt, wo sie gerade stehen. Es sollte ein solider Kaffee sein, säurearm, der einfach einzustellen ist, der viel verzeiht und sich trotzdem deutlich von einem Massenprodukt unterscheidet. Unser Felix war 2018 in Brasilien bei unseren Partnern der APAS-Kooperative zu Besuch und hat etliche Kaffees verkostet. Dieser Kaffee, ein Blend von den APAS-Mitgliedern, überzeugte Felix und erfüllte alle Kriterien, die wir an den Kaffee stellten.

 

Warum haben wir diesen Kaffee eingekauft?

Kennen gelernt haben wir APAS über unsere Freunde von algrano, die für uns die Mehrheit der Rohkaffeeabwicklung übernehmen. APAS war die erste Kooperative, die an den Plattform-Ansatz von algrano glaubte und nun fortan mehr und mehr ihre Kaffees und ihre Geschichte selber, digital vermarktet.

Nach einem ersten Kauf von gut 2000kg Rohkaffee 2018 folgte eine Reise von Felix nach Brasilien, wo er mit Maurico, Alessandro und Ademilson den Grundstein für eine fruchtbare Zusammenarbeit legte. Die Drei haben die Kooperative gegründet und mittlerweile 71 Produzierende gefunden, die sich mit der Arbeit von APAS identifizieren.

Wir unterstützen Apas dabei, auf biologischen Anbau umzusteigen und kaufen ab Sommer 2022 fast die komplette Bio-Produktion ab.

Mehr über Bio-Kaffee in Brasilien und APAS erfährst du in unserem Blog.



Wie rösten wir diesen Kaffee?

Apas rösten wir als volle Charge(30kg) in unserem Giessenröster. Die Röstzeit ist 15 Minuten, mit einer Entwicklungszeit nach dem ersten Crack von 2 Minuten.Die Endtemperatur liegt mit 199° am höchsten unserer Röstungen, somit ist der Apas auch die dunkelste Röstung.


Versand auch als Kaffeebrief möglich

Alle unsere Kaffees können in der Form des Kaffeebriefs bestellt werden. Damit reduziert sich das Porto für 250g Kaffee von CHF 7 CHF auf CHF 2. Er wird wie ein regulärer Brief behandelt und landet bei euch im Briefkasten. 

Beim Checkout kannst du zwischen den Optionen Kaffeebrief, A-Post und B-Post wählen.

Kaffeedetails bei Beanconqueror einlesen

Import zu Beanconqueror