Lelit Mara PL62X

ab SFr. 1,550.00
-
+

Die Lelit Mara X zeigt, dass auch kleine, kompakte und preiswerte Maschinen viel zu bieten haben. Mit einer integrierten Temperatursteuerung, sehr leiser Vibrationspumpe, Doppelmanometer und Cool Touch Rohre überzeugt sie durchaus.

 

Eigenschaften Lelit Mara X

  • Typische Faema E61 Brühgruppe (Zweikreiser) mit integrierter Temperatursteuerung in Stufen mit Brüh- oder Schaum-Priorität.
  • Die Dampflanze und die Heisswasserlanze sind mit einer Cool-Touch Funktion ausgestatten, somit verbrennt man sich bestimmt nicht die Finger.
  • Die Mara verfügt über ein Doppelmanometer, welcher den Boilerdruck, sowie auch den Brühdruck anzeigt.
  • Die verbaute Vibrationpumpe ist sehr leise. Wir haben sie mit weiteren Zweikreisern getestet und sie hat 10 Dezibel weniger Geräuschpegel ausgespuckt.

Schon mehrmals konnte die Lelit Mara X in unseren Testreihen und Videos performen, daher haben wir sie zu uns ins Sortiment genommen.

Warum verkaufen wir die Lelit Mara?

Seit unserer grossen Zweikreisertestreihe sind wir begeistert von der Mara X. Mit der Temperatur-Steuerung die nicht klassisch als PID-Steuerung kommt, sondern mit einer Stufen Einstellung verbauen wurde. Neben dem Temperatursensor im Dampfkessel ist ein zweiter Sensor direkt im Wärmetauscher verbaut. So kann man durch die drei Stufen die perfekte Brühtemperatur für jeden Kaffee erreichen. Zudem kann man gezielt eine Brüh- oder Schaumpriorität wählen. Allerdings hat dieses Prinzip auch seine Tücken. In unserem Blogbeitrag teilen wir unsere Erfahrungswerte mit euch und schauen uns das Prinzip von Lelit genauer an.

Der Tamper der von Lelit mitgeliefert wird, ähnelt einem Profitamper. Der Umfang von 58,5 mm wurde nur am untersten Ring verbauen, dadurch schließt die Druckfläche sauber mit der Wand des Siebes, ergibt jedoch kein Vakuum beim Herausziehen. So können keine potenzielle Chanelling stellen entstehen.

Der etwas futuristische Siebträger von Lelit wurde so konzipiert, dass man nur einen Siebträger für Doppel- und Einfach-Bezug benützt. So werden einfach zwei unterschiedliche Siebeinsätze mitgeliefert. Wer uns kennt, weiß das wir für eine regelmäßigere Extraktion gerne immer den Doppelsiebträger verwenden.

Der größte Kritikpunkt bei dieser Maschine finden wir die Heisswasserlanze, die etwas ungünstig verbaut wurde. So stört uns die Lanze beim Bezug eines Espressos und kann nur schlecht auf die Seite geschoben werden.

Warum brauche ich eine Temperatursteuerung?

Wer schon einmal einen Espresso an einer lauwarmen Maschine gebrüht hat, hat bestimmt festgestellt, dass die Temperatur einen Einfluss auf die Extraktion hat. Ob dunkle oder helle Röstungen beide haben eines gemeinsam: zu heiß oder zu kalt schmecken nicht besonders lecker.

Doch was ist die ideale Temperatur? Im Barista-Weltmeister Reglement kann man heute noch lesen, dass die Maschine zwischen 90,5°C und 96°C eingestellt sein sollte. Doch dieser Unterschied ist enorm. Die meisten Maschinen im Home-Bereich ohne Temperatur-Steuerung sind mit einer Brühtemperatur von 93-94°C eingestellt, welches viele Kaffees genießbar macht. Jedoch kann man bei helleren Röstung mit einer leicht erhöhten Temperatur noch mehr aus dem Kaffee herauslösen und erzielt, somit ein besseres Ergebnis. Wir haben diverse Brüh-Temperaturunterschiede auf entwicklungs Extraktionsrate und Geschmack geprüft.

Technische Daten

  • Bauart: Zweikreiser-Espressomaschine
  • Faema E61 Brühkopf
  • Aufheizzeit 25 Minuten
  • Vibrationspumpe
  • Siebträgerdurchmesser: 58 mm
  • 1.8 Liter Boiler
  • Wassertank 2,5l
  • Temperatursteuerung
  • Masse: 220x410x350mm (BxHxT)
  • Gewicht: 18 kg
  • Leistung: 1300 Watt
  • Lieferumfang: Siebträger mit Doppelauslauf inkl. 1er-Sieb und 2er Sieb, Tamper aus Holz und Edelstahl, Blindsieb, Reiningungsbürste

Bei uns verlässt keine Espressomaschine ohne Schulung das Haus. Im Kaufpreis der Maschine ist ein Kurzgutschein für den Kurs Home Barista kurz & stark im Wert von CHF 150,- inbegriffen.

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)