kontakt@kaffeemacher.ch Fragt uns!
kontakt@kaffeemacher.ch Fragt uns!
0Produkt(e)

You have no items in your shopping cart.

Alessandro, Sitio Monte Alto, Brasilien [FILTER] Alessandro, Sitio Monte Alto, Brasilien [FILTER]

1 review
250 g, Alessandro, Sitio Monte Alto, Brasilien | CHF 14.- Erwarte das Unerwartete. Ein tolles und leckeres Beispiel dafür, dass Kaffees aus Brasilien nicht so schmecken müssen, wie man sich das so... 250 g, Alessandro, Sitio Monte Alto, Brasilien | CHF 14.- Erwarte das Unerwartete. Ein tolles und leckeres Beispiel dafür, dass Kaffees aus Brasilien nicht so schmecken müssen, wie man sich das so...
SFr. 14.00

250 g, Alessandro, Sitio Monte Alto, Brasilien | CHF 14.-

Erwarte das Unerwartete. Ein tolles und leckeres Beispiel dafür, dass Kaffees aus Brasilien nicht so schmecken müssen, wie man sich das so gewohnt ist. Eine tolle Mischung von beerig-fruchtigen Natural-Noten mit einem Haselnuss-Unterton, macht diesen Filterkaffee zum zeitlosen Klassiker.  

Jetzt neu als KAFFEEBRIEFüber diesen Link bestellen, für 2 CHF Porto pro 250 g statt 7 CHF. Wird wöchentlich Donnerstags versendet.

Der Farmer: Alessandro Hervaz

Alessandro Hervaz ist wie auch Ademir (Espresso) Teil der APAS-Kooperative in São Gonçalo do Sapucaí, im Süden von Minas Gerais. Unser Felix hat APAS und Alessandro im August 2018 zum ersten Mal besucht und war beeindruckt von der Grösse einer Kooperative Brasilianischen Massstabs. 60 Produzenten bewirtschaften etwa gleich viel Land wie eine Kooperative in Nicaragua von 400 Mitgliedern. APAS ist eine relativ junge Kooperative (2014) und kennt verschiedene Vertriebswege. Die Produzenten, auch Alessandro, steuern ihren Kaffee für den APAS Blend bei (welchen wir für unsere Mischungen benutzen), verkaufen aber auch ihre eigenen Microlots. So wie dieser Kaffee.

Alessandro selbst besitzt gut 9000 Kaffeebäume. Erst seit Kurzem wird auf seiner Farm unheimlich selektiv gepflückt und nach der Ernte noch mehr aussortiert. Die sortierten Kirschen werden auf Trocknungsbetten ausgelegt und während 16 Tagen getrocknet. Die Schichten waren etwa handbreit, "como uma mão", erklärte Alessandro Philipp, auf die Frage wie er es schaffte, dass der Kaffee diese intensiven Beeren-Noten bekam.

Einkaufspreis FOB & Farmgate Rohkaffee:

An den Produzenten bezahlten 7.90 USD/kg, das ist 400% des Marktpreises vom 7.12.2018 (Zeitpunkt des Kaufs)

Preis bis Basel, inkl. Logistik, Versicherung und Service algrano: 10.15 USD/kg

Warum dieser Kaffee?

Weil dieser Kaffee so richtig schön fruchtig ist – und das auf die Brasilianische Art und Weise. Wir haben einen Schoko-Nuss Grundton, der sich über alle Temperaturstufen hinwegzieht. Dazu kommt eine Aromatik von reifen Erdbeeren, Ananas und Bananen – je nachdem, wie der Kaffee gerade gebrüht wird. Die Textur ist sehr dicht und cremig, was den Kaffee einfach sehr gut trinkbar macht. Eine Tasse ist nicht genug.

Weitere Spezifikationen:

  • Höhe:1350 masl 
  • Region: Sul de Minas
  • Varietät:Bourbon Amarelho
  • Aufbereitung: Natural

 

Wie geröstet?

Als 5kg Charge in einem 12kg Röster. Ohne Airflow bis zur Mitte der Röstung, dann immer mehr Luft. Mit einer Entwicklungszeit von 40 Sekunden beenden wir die Röstung bei 10:35 Minuten.

Die Bohnen sind sehr gut sortiert und es macht Spass, diesen Kaffee zu rösten. 

Geschmacksprofil:

Intensives Aroma nach roten Beeren (Erdbeeren) und Haselnuss. Ein mittelhoher Körper mit weicher, dichter Textur. Geschmacksnoten von Erdbeeren und tropischen Früchten führen in einen langanhaltenden Nachgeschmack. 

Brühvorschlag:

Filter, z.B. V60. 94 Grad heisses und möglichst weiches Wasser. 16 g Kaffee, 250 ml Wasser. Extraktion von 2:30, ein klassisches Rezept. Der Kaffee hat einen breiten Sweet-Spot, er verzeiht viel und macht Spass.

250 g, Alessandro, Sitio Monte Alto, Brasilien | CHF 14.-

Erwarte das Unerwartete. Ein tolles und leckeres Beispiel dafür, dass Kaffees aus Brasilien nicht so schmecken müssen, wie man sich das so gewohnt ist. Eine tolle Mischung von beerig-fruchtigen Natural-Noten mit einem Haselnuss-Unterton, macht diesen Filterkaffee zum zeitlosen Klassiker.  

Jetzt neu als KAFFEEBRIEFüber diesen Link bestellen, für 2 CHF Porto pro 250 g statt 7 CHF. Wird wöchentlich Donnerstags versendet.

Der Farmer: Alessandro Hervaz

Alessandro Hervaz ist wie auch Ademir (Espresso) Teil der APAS-Kooperative in São Gonçalo do Sapucaí, im Süden von Minas Gerais. Unser Felix hat APAS und Alessandro im August 2018 zum ersten Mal besucht und war beeindruckt von der Grösse einer Kooperative Brasilianischen Massstabs. 60 Produzenten bewirtschaften etwa gleich viel Land wie eine Kooperative in Nicaragua von 400 Mitgliedern. APAS ist eine relativ junge Kooperative (2014) und kennt verschiedene Vertriebswege. Die Produzenten, auch Alessandro, steuern ihren Kaffee für den APAS Blend bei (welchen wir für unsere Mischungen benutzen), verkaufen aber auch ihre eigenen Microlots. So wie dieser Kaffee.

Alessandro selbst besitzt gut 9000 Kaffeebäume. Erst seit Kurzem wird auf seiner Farm unheimlich selektiv gepflückt und nach der Ernte noch mehr aussortiert. Die sortierten Kirschen werden auf Trocknungsbetten ausgelegt und während 16 Tagen getrocknet. Die Schichten waren etwa handbreit, "como uma mão", erklärte Alessandro Philipp, auf die Frage wie er es schaffte, dass der Kaffee diese intensiven Beeren-Noten bekam.

Einkaufspreis FOB & Farmgate Rohkaffee:

An den Produzenten bezahlten 7.90 USD/kg, das ist 400% des Marktpreises vom 7.12.2018 (Zeitpunkt des Kaufs)

Preis bis Basel, inkl. Logistik, Versicherung und Service algrano: 10.15 USD/kg

Warum dieser Kaffee?

Weil dieser Kaffee so richtig schön fruchtig ist – und das auf die Brasilianische Art und Weise. Wir haben einen Schoko-Nuss Grundton, der sich über alle Temperaturstufen hinwegzieht. Dazu kommt eine Aromatik von reifen Erdbeeren, Ananas und Bananen – je nachdem, wie der Kaffee gerade gebrüht wird. Die Textur ist sehr dicht und cremig, was den Kaffee einfach sehr gut trinkbar macht. Eine Tasse ist nicht genug.

Weitere Spezifikationen:

  • Höhe:1350 masl 
  • Region: Sul de Minas
  • Varietät:Bourbon Amarelho
  • Aufbereitung: Natural

 

Wie geröstet?

Als 5kg Charge in einem 12kg Röster. Ohne Airflow bis zur Mitte der Röstung, dann immer mehr Luft. Mit einer Entwicklungszeit von 40 Sekunden beenden wir die Röstung bei 10:35 Minuten.

Die Bohnen sind sehr gut sortiert und es macht Spass, diesen Kaffee zu rösten. 

Geschmacksprofil:

Intensives Aroma nach roten Beeren (Erdbeeren) und Haselnuss. Ein mittelhoher Körper mit weicher, dichter Textur. Geschmacksnoten von Erdbeeren und tropischen Früchten führen in einen langanhaltenden Nachgeschmack. 

Brühvorschlag:

Filter, z.B. V60. 94 Grad heisses und möglichst weiches Wasser. 16 g Kaffee, 250 ml Wasser. Extraktion von 2:30, ein klassisches Rezept. Der Kaffee hat einen breiten Sweet-Spot, er verzeiht viel und macht Spass.

Just added to your wishlist:
My Wishlist
Wurde hinzugefügt:
-> Warenkorb