kontakt@kaffeemacher.ch Fragt uns!
kontakt@kaffeemacher.ch Fragt uns!
0Produkt(e)

You have no items in your shopping cart.

Diego, Kolumbien [FILTER] Diego, Kolumbien [FILTER]

No reviews

No reviews
Ein Kaffee, der den Sommer noch mehr versüsst. Eigentlich ein Dessert - riecht nach Apfelkuchen, Vanille und reifen Früchten. Die saftige Säure erfrischt. Perfekt für ein Cold Brew.   als... Ein Kaffee, der den Sommer noch mehr versüsst. Eigentlich ein Dessert - riecht nach Apfelkuchen, Vanille und reifen Früchten. Die saftige Säure erfrischt. Perfekt für ein Cold Brew.   als...
SFr. 14.00

Ein Kaffee, der den Sommer noch mehr versüsst. Eigentlich ein Dessert - riecht nach Apfelkuchen, Vanille und reifen Früchten. Die saftige Säure erfrischt. Perfekt für ein Cold Brew.

 

als Kaffeebrief bestellen für nur 2 CHF Porto

Geröstet für Filterkaffee und Cold Brew

Herkunft Kolumbien, Cauca

Produzent Finca el Paraiso, Diego Samuel Bermudez Tapia

Varietäten Caturra, Castillo

Aufbereitung Reposa, gewaschen

Geschmacksprofil Apfelkuchen, reife Früchte, saftig

FOB-Preis Der FOB Preis pro kg ist 7.96 USD Dollar (Unser Transparenzbericht)

 

Erzähl mir mehr

Diego Samuel ist ein Visionär. Nach seinem Abschluss als Agronom gründete er 2008 INDESTEC mit - ein Kaffee-Unternehmen, das so ziemlich alles anders machen wollte. Mit einer zentralen Verarbeitungsstation, dem beneficio, erreicht INDESTEC heute mehr als 1400 ProduzentInnen. Sie fokussieren sich auf Top-Kaffees, geben intensive Schulungen im Feld, experimentieren in den Nachernteprozessen und setzen Standards in der Aufbereitung des verbrauchten Wassers. Wenn wir dann mal in Kolumbien sind, besuchen wir Diego auf jeden Fall.

 

Warum schmeckt der Kaffee so, wie er schmeckt?

 

Wir haben einen Sommer-Kaffee gesucht und haben Diegos Kaffee gefunden. In der Blind-Degustation überzeugte uns die schon fast cremige Textur und die reifen Fruchtnoten, die mit einer gehörigen Portion Säure nie plump wirken. Uns erinnerte der Kaffee an unseren Leica-Kaffee aus Nicaragua - und es stellte sich heraus, dass Diego einen fast identischen Nachernteprozess anwendet: die Kirschen werden zuerst sortiert, dann werden sie für eine Pause (reposa) 36 Stunden liegen gelassen. Eine frühe Fermentation setzt ein, welche die süsslichen, Apfel-ähnlichen Noten hervorruft. Doch bevor die intensiven Fruchttöne übernehmen und die Säure abnehmen würde, entpulpt Diego den Kaffee. Die nun nackten Kaffeesamen werden von der mucilage abgewaschen und während 24 Stunden mechanisch getrocknet.v

 

 

    Ein Kaffee, der den Sommer noch mehr versüsst. Eigentlich ein Dessert - riecht nach Apfelkuchen, Vanille und reifen Früchten. Die saftige Säure erfrischt. Perfekt für ein Cold Brew.

     

    als Kaffeebrief bestellen für nur 2 CHF Porto

    Geröstet für Filterkaffee und Cold Brew

    Herkunft Kolumbien, Cauca

    Produzent Finca el Paraiso, Diego Samuel Bermudez Tapia

    Varietäten Caturra, Castillo

    Aufbereitung Reposa, gewaschen

    Geschmacksprofil Apfelkuchen, reife Früchte, saftig

    FOB-Preis Der FOB Preis pro kg ist 7.96 USD Dollar (Unser Transparenzbericht)

     

    Erzähl mir mehr

    Diego Samuel ist ein Visionär. Nach seinem Abschluss als Agronom gründete er 2008 INDESTEC mit - ein Kaffee-Unternehmen, das so ziemlich alles anders machen wollte. Mit einer zentralen Verarbeitungsstation, dem beneficio, erreicht INDESTEC heute mehr als 1400 ProduzentInnen. Sie fokussieren sich auf Top-Kaffees, geben intensive Schulungen im Feld, experimentieren in den Nachernteprozessen und setzen Standards in der Aufbereitung des verbrauchten Wassers. Wenn wir dann mal in Kolumbien sind, besuchen wir Diego auf jeden Fall.

     

    Warum schmeckt der Kaffee so, wie er schmeckt?

     

    Wir haben einen Sommer-Kaffee gesucht und haben Diegos Kaffee gefunden. In der Blind-Degustation überzeugte uns die schon fast cremige Textur und die reifen Fruchtnoten, die mit einer gehörigen Portion Säure nie plump wirken. Uns erinnerte der Kaffee an unseren Leica-Kaffee aus Nicaragua - und es stellte sich heraus, dass Diego einen fast identischen Nachernteprozess anwendet: die Kirschen werden zuerst sortiert, dann werden sie für eine Pause (reposa) 36 Stunden liegen gelassen. Eine frühe Fermentation setzt ein, welche die süsslichen, Apfel-ähnlichen Noten hervorruft. Doch bevor die intensiven Fruchttöne übernehmen und die Säure abnehmen würde, entpulpt Diego den Kaffee. Die nun nackten Kaffeesamen werden von der mucilage abgewaschen und während 24 Stunden mechanisch getrocknet.v

     

     

      Just added to your wishlist:
      My Wishlist
      Wurde hinzugefügt:
      -> Warenkorb