kontakt@kaffeemacher.ch Fragt uns!
kontakt@kaffeemacher.ch Fragt uns!
0Produkt(e)

You have no items in your shopping cart.

Decaf, Brasilien Decaf, Brasilien

16 reviews

16 reviews
Ein samtiger, eleganter Espresso. Schwarze Schokolade, untermauert von gerösteten Haselnüssen, dazu Aromen von Kellogs Crunchy Nut. Eine feine Säure rundet den Kaffee ab. Geröstet für Espresso, Cappuccino, Mokka-Kanne, Vollautomat  ... Ein samtiger, eleganter Espresso. Schwarze Schokolade, untermauert von gerösteten Haselnüssen, dazu Aromen von Kellogs Crunchy Nut. Eine feine Säure rundet den Kaffee ab. Geröstet für Espresso, Cappuccino, Mokka-Kanne, Vollautomat  ...
SFr. 12.00

Ein samtiger, eleganter Espresso. Schwarze Schokolade, untermauert von gerösteten Haselnüssen, dazu Aromen von Kellogs Crunchy Nut. Eine feine Säure rundet den Kaffee ab.

Geröstet für Espresso, Cappuccino, Mokka-Kanne, Vollautomat

 

Für wen ist der Decaf?

Für alle, die so lange nach einem Decaf gesucht haben, der nicht nach Decaf schmeckt. Wir haben lange gesucht, bis wir einen entkoffeinierten Kaffee gefunden haben, der uns echt Spass macht. Es kommt sogar noch viel besser - der Kaffee ist so lecker, dass wir ihn als "normalen" Kaffee trinken und wir die oft bemängelten "Prozessnoten" kaum schmecken. Das hat vor allem zwei Gründe: die hohe Rohkaffeequalität und der chemiefreie Swiss Water Process.

Rohkaffee-Infos

  • Brasilien, Fazenda Primavera, Chapada de Minas

  • die Varietät ist ein Yellow Catuaí

  • Nachernteprozess: Natural, danach Swiss Water Decaf

Erzähl mir mehr über den Decaf

Endlich haben wir einen entkoffeinierten Spezialitätenkaffee gefunden, der uns grossen Spass macht. Dank Nicole von Ally Coffee, sind wir an diesen Kaffee ran gekommen. Er wird von Ricardo Tavares auf der Fazenda Primavera produziert. Ricardo versteht sein Schaffen langfristig angelegt und arbeitet möglichst naturnah - die Pulpe wird kompostiert und als Dünger verwendet, das Pulpenwasser treibt eine Turbine an und wird danach ebenfalls als Dünger verwendet. 2018 gewann die Farm den Cup of Excellence in Brasilien mit einem Gesha Pulped Natural. Die können was.

Warum schmeckt der Decaf so, wie er schmeckt?

Entkoffeinierte Kaffees haben oft einen Prozess-Geschmack. Günstigere und schnellere Entkoffeinierungs-Methoden mit Lösungsmitteln wie DCM (Di-Chlor-Methan) oder Ethylacetat sind zwar effizient, geben dem Kaffee aber einen Beigeschmack, den man schmeckt. Wir finden, dass diese Kaffees oft nach Ketchup schmecken.

Unser Decaf wurde mit dem chemiefreien Swiss Water Decaf Prozess entkoffeiniert. Wir bloggen schon bald dazu, wie das genau funktioniert. Kurzum - nur mit Wasser. Das ist alles. Das geht zwar länger, schmeckt aber auch um Meilen besser. Wir schmecken die Prozessnoten nur limitiert, und diese geben dem Kaffee diese angenehmen Crunchy-Nut Noten.

Vom Kaffee und dem trockenen Aufbereitungsverfahren selbst kommen die klassischeren Noten von gerösteten Haselnüssen und dieser intensiven, geschmolzenen, schwarzen Schokolade. 

 

Ein samtiger, eleganter Espresso. Schwarze Schokolade, untermauert von gerösteten Haselnüssen, dazu Aromen von Kellogs Crunchy Nut. Eine feine Säure rundet den Kaffee ab.

Geröstet für Espresso, Cappuccino, Mokka-Kanne, Vollautomat

 

Für wen ist der Decaf?

Für alle, die so lange nach einem Decaf gesucht haben, der nicht nach Decaf schmeckt. Wir haben lange gesucht, bis wir einen entkoffeinierten Kaffee gefunden haben, der uns echt Spass macht. Es kommt sogar noch viel besser - der Kaffee ist so lecker, dass wir ihn als "normalen" Kaffee trinken und wir die oft bemängelten "Prozessnoten" kaum schmecken. Das hat vor allem zwei Gründe: die hohe Rohkaffeequalität und der chemiefreie Swiss Water Process.

Rohkaffee-Infos

  • Brasilien, Fazenda Primavera, Chapada de Minas

  • die Varietät ist ein Yellow Catuaí

  • Nachernteprozess: Natural, danach Swiss Water Decaf

Erzähl mir mehr über den Decaf

Endlich haben wir einen entkoffeinierten Spezialitätenkaffee gefunden, der uns grossen Spass macht. Dank Nicole von Ally Coffee, sind wir an diesen Kaffee ran gekommen. Er wird von Ricardo Tavares auf der Fazenda Primavera produziert. Ricardo versteht sein Schaffen langfristig angelegt und arbeitet möglichst naturnah - die Pulpe wird kompostiert und als Dünger verwendet, das Pulpenwasser treibt eine Turbine an und wird danach ebenfalls als Dünger verwendet. 2018 gewann die Farm den Cup of Excellence in Brasilien mit einem Gesha Pulped Natural. Die können was.

Warum schmeckt der Decaf so, wie er schmeckt?

Entkoffeinierte Kaffees haben oft einen Prozess-Geschmack. Günstigere und schnellere Entkoffeinierungs-Methoden mit Lösungsmitteln wie DCM (Di-Chlor-Methan) oder Ethylacetat sind zwar effizient, geben dem Kaffee aber einen Beigeschmack, den man schmeckt. Wir finden, dass diese Kaffees oft nach Ketchup schmecken.

Unser Decaf wurde mit dem chemiefreien Swiss Water Decaf Prozess entkoffeiniert. Wir bloggen schon bald dazu, wie das genau funktioniert. Kurzum - nur mit Wasser. Das ist alles. Das geht zwar länger, schmeckt aber auch um Meilen besser. Wir schmecken die Prozessnoten nur limitiert, und diese geben dem Kaffee diese angenehmen Crunchy-Nut Noten.

Vom Kaffee und dem trockenen Aufbereitungsverfahren selbst kommen die klassischeren Noten von gerösteten Haselnüssen und dieser intensiven, geschmolzenen, schwarzen Schokolade. 

 

Just added to your wishlist:
My Wishlist
Wurde hinzugefügt:
-> Warenkorb