Miramar, Espresso

SFr. 12.00
-
+
Giomar, Fine Robusta

Giomar, Fine Robusta

Miramar - Espresso aus El Salvador

Ein fruchtig-schokoladiger Espresso von Don Robertos Nachbarn. Brombeeren, Cognac, sirupig und doch etwas spritzig. Miramar ist unser Espresso für den Herbst. Im Cappuccino erinnert der Kaffee an Tiramisu. Unsere Antwort auf aromatisierte Kaffees.

Geröstet für Espresso, Cappuccino

Rohkaffee-Infos Miramar

Herkunft: El Salvador, Palo Campana, Santa Ana Vulkan

Produzent: Jaime Catota

Varietäten: Red Bourbon, Typica

Nachernteprozess: 120 Stunden in Fässern ohne Sauerstoff, danach Trocknung in Kirsche

Erzähl mir mehr über Miramar

Für alle die noch den Don Roberto in guter geschmacklicher Erinnerung haben, werden Miramar genau so mögen. Miramar ist eine Nachbarfarm von Don Roberto und gehört der Catota-Familie. Die Familie lebt auf der Farm und fokussiert sich ausschliesslich auf den Anbau von Qualitätskaffee. Früher haben sie ihre Kaffeekirschen weiterverkauft, die dann mit anderen vermischt wurden. Heute arbeiten sie mit Productor El Salvador, einem kleinen Unternehmen, das die Kirschen direkt von der Farm abkauft und auf der eigenen Mill trocknet. Productor finanziert die Ernte der Catota-Familie zinslos vor und unterhält seit Langem eine enge Beziehung zur Familie. Rodolfo von Productor sagt: "Wir können nicht allen helfen, aber wir suchen Produzenten, die Lust auf Langfristigkeit und Top Qualität haben - da sind wir dabei." Und wir auch.

Warum schmeckt der Kaffee so, wie er schmeckt?

Productor holt während der Ernte die frisch gepflückten Kirschen jeweils am Abend bei Miramar ab. Sie fahren sie zur ihrer eigenen Trocknungsanlage, wo sie die Kirschen nochmals aussortieren und danach für 120 Stunden in luftdichte Fässer geben. Dieser Kickstart in der Fermentation gibt dem Kaffee eine spritzige Säure, wie auch seine klaren Beerennoten. In der Kombination bekommt der Kaffee so einen kompottigen, einen uns an Marmelade erinnernden Charakter. Wir schmecken Brombeeren und Cognac, unterlegt von einer sirupigen Textur, strukturiert von einer spritzigen, gut eingegliederten Säure und einem intensiven Nachgeschmack von dunkler Schokolade. Dieser kommt von der Trocknung der Kirschen über vier Wochen hinweg auf erhöhten Betten.

Warum haben wir Miramar gekauft?

Weil wir diese Art von intensiven, schweren Naturals lieben. Die Bourbon-Varietät bringt eine hohe Grundsüsse mit, die Anbaukonditionen mit langsamem Wachstum geben dem Kaffee eine klare Säure. Wir finden diese intensiven und dennoch eleganten Naturals in El Salvador, wie auch im Westen von Honduras. Die Arbeit von Productor und die Herangehensweise an die Kaffeeproduktion sowie deren Herausforderungen finden wir inspirierend.

Brührezept - Miramar

Hier finden wir ein Brühverhältnis von 1: 2,3 in 30-32 Sekunden sehr lecker. Der Körper ist sirupig, die dunklen Beeren- und Cognacnoten zeigen sich intensiv, in Verbindung mit Milch ähnelt der Kaffee einem Tiramisu. Bei etwas längeren Extraktionen (1:2,5) werden die schnappsigen Noten etwas milder und die Säure delikater.  

Wie rösten wir diesen Kaffee?

Als 20kg Charge auf unserem 30kg Röster. In 11:10 Minuten jagen wir den Kaffee durch den Röster, mit einer Entwicklungszeit von 1:20 Minuten (12%). Durch die schnelle Röstung behalten wir die delikate Säure und die fruchtigen Beerennoten im Kaffee, durch die etwas höhere Endtemperatur von 192° intensivieren wir die Schokoladennoten. Der Kaffee lässt sich einfach steuern, weil er sehr präzise sortiert wurde und die Bohnengrösse uniform ist.

Versand auch als Kaffeebrief möglich

Alle unsere Kaffees können in der Form des Kaffeebriefs bestellt werden. Damit reduziert sich das Porto für 250g Kaffee von CHF 7 CHF auf CHF 2. Er wird wie ein regulärer Brief behandelt und landet bei euch im Briefkasten. 

Beim Checkout kannst du zwischen den Optionen Kaffeebrief, A-Post und B-Post wählen.